ONLINE-KONGRESS
12.11. bis 22.11.2020

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Carina Stöwe

Coach

Manchmal muss ein „Riesen-Klotz von außen“ kommen, damit wir wieder aufgerüttelt werden, unser Leben konstruktiv in Frage stellen. Hinzusehen und zu reflektieren, was wir hier eigentlich machen und welchen Sinn wir darin finden (wollen). Es ist der Versuch, dem eine Sprache zu geben, für das wir alle keine Sprache haben bzw. immer wieder eine neue erfinden müssen. „Ich begebe mich in eine Arena der Verletzlichkeit“, sagt Carina und erschafft dabei eine wunderschöne Metapher. Der Austausch über den Tod als ein entstehendes Musikstück. Wir üben und finden einen sinnvollen Umgang mit den Instrumenten der Worte, die uns gegeben werden. Wie kann es klingen, wenn wir nicht mehr allein, sondern gemeinsam Musik machen? Einzelne Töne haben die Möglichkeit, sich zu einem wohltuenden und klingenden Musikstück zu entwickeln. Wir dürfen es üben, daraus wachsen und es so lange weiterentwickeln, bis es sich für uns richtig anfühlt.

Carina Stöwe

Seit knapp 10 Jahren widmet sich Carina Stöwe dem persönlichen Wachstum von Menschen, mit Unterstützung von Achtsamkeitsmethoden und körperlicher Bewegung.

Sie verschreibt sie sich ihrer Mission, anderen Menschen bewusstzumachen, welchen Einfluss ihr Wirken und ihr Sein in dieser Welt hat.

Einer ihrer Hauptantriebsgründe ist es, den Tod gesellschaftsfähig zu machen. Die offene Diskussion anzuregen und sich von Bewertungen wie dem richtigen oder falschen Umgang mit dem Thema zu lösen.

„Denn der Blick auf den Tod öffnet uns den Blick auf das Leben.“

Kein Sterbenswörtchen verlieren wir über den Tod und niemand hat uns je wirklich erklärt, wie wir mit ihm umgehen sollen. Dabei betrifft er uns früher oder später alle in unterschiedlichster Weise, manchmal leise oder mit einem riesigen, groben Paukenschlag.

Was wäre, wenn wir das gemeinsam ändern? Lass uns damit anfangen, über den Tod zu sprechen, um damit nicht nur unseren persönlichen Umgang mit ihm zu finden, sondern auch das, was er uns über unser Leben lehrt.

Bei Klick auf den entsprechenden Button wird man zur Website und zum Instagram-Account von Carina weitergeleitet.

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Sterben Zulassen-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

1 Kommentar

  • Sehr inspirierendes Gespräch für mich. Schöne Gedanken zur Frage, was bleibt von dir? Da klingt so einiges an, was ich auch denke. Zum Beispiel, dass wir womöglich irgendwann nicht mehr von gebohren werden und sterben sprechen. Sondern z. B. von Transformation. Und Leben als ein großes Mysterium wertschätzen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + zwölf =