ONLINE-KONGRESS
12.11. bis 22.11.2020

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Prof. Dr. Henrikje Stanze

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Palliativmedizin

Vielen Menschen sind ihre Wünsche bzgl. ihres Lebensendes überhaupt nicht klar und ihnen müssen erstmal die richtigen Fragen gestellt werden, damit sie nachdenken und herausfinden können, ob sie überhaupt einen Wunsch haben. Dann ist es für den Patienten unheimlich erleichternd, mit unserer Hilfe eine Meinung und Einstellung entwickelt zu haben. Genau das kann auch für die Fachkraft so sein, wenn sie plötzlich nicht mehr die Verantwortung dafür tragen. Wir geben Kompetenz und Selbstbestimmung zurück. Wir dürfen mit einer wertneutralen Haltung herangehen! Fachkräfte MÜSSEN akzeptieren, auch wenn es noch eine medizinische Indikation gäbe, trotzdem keine Flüssigkeit mehr zu injizieren, wenn der Patient es nicht möchte. Du kannst stattdessen gucken, was du tun kannst. Reich mir einen Bescher an und wenn ich trinke ist gut, wenn nicht, dann nicht. Das kann in Verfügungen niedergeschrieben und dann auch bei der Umsetzung berücksichtigt werden!!

Prof. Dr. Henrikje Stanze

Henrikje Stanze hat nach dem Abitur von 2001-2004 ihre Ausbildung zur exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin in Wilhelmshaven absolviert. Anschließend studierte sie von 2004-2009 an der Universität Bremen „Pflegewissenschaft, Deutsch als Unterrichtsfach und Erziehungswissenschaft“ und schloss mit dem 1. Staatsexamen für Berufsschullehramt sowie dem akademischen Grad der Diplom-Berufspädagogin ihr Vollzeitstudium ab. Im Jahr 2009-2010 arbeitete sie in der Firma Kadenbach Coaching als Assistentin der Geschäftsleitung und organisierte dort selbständig Seminare und führte diese durch. Im Oktober 2010 begann sie an der Pflegeschule der Bildungsakademie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) als Lehrerin zu arbeiten. Ab 2012 arbeitete zudem am Institut für Allgemeinmedizin der MHH als Wissenschaftliche Mitarbeiterin unter der Leitung von Prof. Dr. Nils Schneider. Dort promovierte sie im Bereich Humanbiologie. 2015 begann sie an der Universitätsmedizin Göttingen in der Klinik für Palliativmedizin bei Prof. Dr. Friedemann Nauck als Wissenschaftliche Mitarbeiterin zu arbeiten. Im Rahmen dieser Tätigkeit implementiert sie das Konzept „Behandlung im Voraus Planen“ im Rahmen der Gesundheitslichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase (SGB V §132g) in der Stadt Göttingen und der Region (auch im Rahmen der BEVOR-Studie). Darüber hinaus übernimmt sie Aufgaben in der Lehre als auch in der Forschung.

Henrikje Stanze ist seit dem 15.04.2020 berufene Professorin Fachgebiet "Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Beratung, Schulung, Case und Care Management" der Hochschule Bremen der Fakultät 3 'Gesellschaftswissenschaften' im Internationalen Studiengang Pflege B.Sc. (primär qualifizierend).

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Sterben Zulassen-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

1 Kommentar

  • Rosi Gäb

    Wow. Ich bin total begeistert, welche neuen, zumindest für mich neu, Möglichkeiten wachsen, um Menschen an ihrem Lebensende zu begleiten.
    Dankeschön für diese wertvollen Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =